Binance Coin, Bitcoin, Bitcoin Cash, Bitcoin SV, EOS, Ethereum, Kursanalyse, Litecoin, Märkte, Ripple, Stellar Lumens, Tezos

Kursanalyse, 1. Januar Jan 01: BTC, ETH, XRP, BCH, LTC, EOS, BNB, BSV, XTZ, XLM

2020 beginnt mit einem Dämpfer für die Märkte. Aber es wird eine stärkere Beteiligung erwartet, die in den nächsten Tagen zu einer entscheidenden Bewegung führen werden.

Das Jahr 2019 war ereignisreich für Bitcoin. In den ersten sechs Monaten erholte er sich um 310 Prozent von einem Tiefststand von 3.355 US-Dollar am 29. Januar bis auf ein Hoch von 13.973,50 US-Dollar am 26. Juni. Das schürte die Erwartungen, dass die führende digitale Währung erneut ihr Allzeithoch von 19.531,90 US-Dollar erreichen könnte. Die zweite Jahreshälfte war jedoch eine Enttäuschung, da der Kurs weiter zurückging und von seinem Höchststand bei 13.973,50 US-Dollar um über 50 Prozent aus fiel.

Da es sich bei den Kryptowährungen um eine neue Anlageklasse handelt, sind sie mit traditionellen Werkzeugen nur schwer zu analysieren. Daher haben Analysten sehr unterschiedliche Prognosen dazu abgegeben. Bitcoin-Enthusiasten erwarten, dass der Kurs durch die Decke gehen wird, Pessimisten schreiben weiterhin Nachrufe. 

Werbung

Die Realität ist jedoch, dass die Entwicklung irgendwo in der Mitte lag. Deshalb empfehlen wir Tradern, sich nicht von sehr hohen oder sehr niedrigen Prognosen beeindrucken zu lassen und ihre Investitionen Schritt für Schritt zu tätigen. 

Kryptowährungsmarkt Tagesentwicklung. Quelle: Coin360

Da sich die Fundamentaldaten des Sektors Jahr für Jahr weiter verbessern, erwarten wir, dass das die Kursentwicklung das schließlich auch tun wird. Obwohl es schwierig ist, die Ziele für das Jahresende vorherzusagen, erwarten wir, dass Bitcoin und einige Altcoins ausreichend Möglichkeiten bieten werden, im Laufe des Jahres beträchtliche Gewinne zu erzielen.

Finden wir zu Beginn des neuen Jahres Kaufgelegenheiten? Sehen wir uns die Charts dazu an. 

BTC/USD

Der 20-Tages-EMA ist abgeflacht und auch der RSI ist allmählich in der Mitte. Das deutet auf ein Gleichgewicht zwischen Käufern und Verkäufern hin. Bitcoin (BTC) wird wahrscheinlich noch einige Tage lang in einer Spanne verbleiben. Liegt die Spanne zwischen 7.856,76 US-Dollar und 7.000 US-Dollar, signalisiert das Stärke und erhöht die Chance auf einen Ausbruch über die Spanne.

BTC/USD Tageschart. Quelle: Tradingview

Ein Ausbruch über 7.856,76 US-Dollar wäre ein bullisches Zeichen, da das den Kurs über das fallende Keilmuster der letzten sechs Monate heben würde. Das erste Ziel ist ein Anstieg auf 10.360,89 US-Dollar. Wenn dieses Niveau überwunden ist, liegt das nächste Niveau, das man im Auge behalten sollte, bei 12.000 US-Dollar.

Wenn das BTC/USD-Paar sich nicht über 7.000 US-Dollar hält, ist ein Rückgang auf 6.435 US-Dollar zu erwarten. Wir erwarten, dass die Bullen diese Unterstützung aggressiv verteidigen werden. Wenn das gelingt, könnte es zu einer großen Spanne zwischen 6.435 US-Dollar und 7.856,76 US-Dollar kommen. 

Wir glauben, dass ein Ausbruch über 7.856,76 US-Dollar eine Kaufgelegenheit mit einem guten Risiko-Ertrags-Verhältnis bietet. Daher können Trader Long-Positionen eröffnen, wie wir es in unserer vorhergehenden Analyse vorgeschlagen hatten. Das Paar wird bei einem Fall unter 6.435 US-Dollar negativ. 

ETH/USD

Die Bullen versuchen, Ether (ETH) über 131,84 US-Dollar zu halten. Wir sehen eine symmetrische Dreiecksformation, die sich in der Nähe der jüngsten Tiefststände entwickelt hat. Normalerweise fungiert das symmetrische Dreieck als Fortsetzungsmuster, aber manchmal wirkt es auch als Umkehrmuster.

ETH/USD Tageschart. Quelle: Tradingview

Daher ist es schwierig, die Richtung des Ausbruchs vorherzusagen. Folglich sollten Händler warten, bis der Kurs entweder über das Dreieck ausbricht oder darunter fällt, bevor sie eine Wette auf die Richtung abschließen.

Sollte das ETH/USD-Paar über das Dreieck ausbrechen, ist das ein positives Signal. Das erste Ziel liegt hier bei 164 US-Dollar. Wir empfehlen Händlern einen Ausbruch und Schluss über dem Dreieck abzuwarten, bevor sie kaufen. Das Stop-Loss-Limit kann bei 122 US-Dollar gesetzt werden. Sollten die Bären den Kurs unter das Dreieck sinken lassen, ist es möglich, dass der Kurs erneut auf das jüngste Tief bei 117,09 US-Dollar fällt.

XRP/USD

Sowohl die Bullen als auch die Bären gehen auf Nummer sicher, daher ist XRP noch ein paar Tage länger in der Spanne zwischen 0,18339 US-Dollar und 0,20041 US-Dollar. Der 20-Tages-EMA flacht allmählich ab und der RSI klettert allmählich nach oben. Das deutet darauf hin, dass der Verkaufsdruck nachgelassen hat.

XRP/USD Tageschart. Quelle: Tradingview

Ein Ausbruch aus der Handelsspanne würde bedeuten, dass die Bullen weiter die Oberhand haben. Darüber ist ein Anstieg auf 0,2326 US-Dollar wahrscheinlich. Auch wenn der 50-Tages-SMA nach unten tendiert und als Widerstand wirken könnte, erwarten wir, dass dieser überwunden wird. Daher behalten wir die Kaufempfehlung aus unserer vorhergehenden Analyse bei.

Unsere optimistische Einschätzung ist hinfällig, wenn die Bären es schaffen, den Kurs auf unter 0,18339 US-Dollar sinken zu lassen. Ein solcher Schritt würde den Kurs auf 0,17468 US-Dollar fallen lassen.

BCH/USD

Die Bullen versuchen, Bitcoin Cash (BCH) über den 20-Tages-EMA zu halten, was ein positives Zeichen ist. Sollten die Bullen es jedoch nicht schaffen, den Kurs innerhalb dieser Woche über den 50-Tages-SMA steigen zu lassen, wird es wahrscheinlich zu weiteren Verkäufen kommen, die den Kurs in Richtung 192,52 US-Dollar fallen lassen könnten.

BCH/USD Tageschart. Quelle: Tradingview

Der 20-Tages-EMA ist abgeflacht und der RSI liegt nahe der Mitte, was auf eine Spanne für einige Tage hindeutet.

Sollten die Bullen das BCH/USD-Paar über dem 50-Tages-SMA steigen lassen, ist eine Erholung auf 227,01 US-Dollar möglich. Trader können auf diesem Niveau teilweise Verkaufen, wenn der Kurs Schwierigkeiten hat, darüber zu klettern. Fürs Erste können Händler das Stop-Loss-Limit bei ihren Long-Positionen bei 181 US-Dollar belassen. 

LTC/USD

Die Tatsache, dass die Bullen es nicht geschafft haben, bei Litecoin (LTC) über 42,0599 US-Dollar zu kommen, ist ein negatives Zeichen. Das deutet auf eine mangelnde Nachfrage auf den höheren Niveaus hin. Die Bären werden nun versuchen, den Kurs auf die unmittelbare Unterstützung bei 39,252 US-Dollar sinken zu lassen. 

LTC/USD Tageschart. Quelle: Tradingview

Ein Fall unter 39,252 US-Dollar kann den Kurs bis auf die nächste Unterstützung bei 35,8582 US-Dollar sinken lassen. Daher können Trader die Stop-Loss-Limits bei ihren Long-Positionen bei 38 US-Dollar belassen.

Das LTC/USD-Paar gibt ein positives Bild ab, wenn die Bullen den Kurs über 44 US-Dollar halten können. Über diesem Niveau rechnen wir mit einem Anstieg auf 50 US-Dollar. Obwohl der 50-Tages-SMA einen gewissen Widerstand bieten könnte, ist es wahrscheinlich, dass er überwunden wird.

EOS/USD

Die Bullen haben es geschafft, EOS im aktuellen Rückgang über 2,5804 US-Dollar zu halten. Das ist ein positives Zeichen. Sollte der Kurs jedoch nicht innerhalb der nächsten Tage stark ansteigen, werden die Bären versuchen, den Kurs auf 2,4001 US-Dollar sinken zu lassen.

EOS/USD Tageschart. Quelle: Tradingview

Allerdings ist eine Bewegung auf 2,8695 US-Dollar möglich, wenn der Kurs vom aktuellen Niveau aus abprallt und über den 50-Tages-SMA steigt. Sollten die Bullen Schwierigkeiten damit haben, über dieses Niveau zu kommen, können die Händler ihre Positionen teilweise verkaufen. Fürs erste kann das Stop-Loss-Limit bei den verbleibenden Long-Positionen bei 2,40 US-Dollar gesetzt werden.

BNB/USD

Binance Coin (BNB) lag in den letzten zwei Tagen knapp am 20-Tages-EMA. Wenn die Bullen den Kurs etwa am aktuellen Niveau halten können, steigt die Möglichkeit eines Ausbruchs über den Überkopfwiderstand bei 14,5201 US-Dollar.

BNB/USD Tageschart. Quelle: Tradingview

Aggressive Händler können bei einem Ausbruch über 14,5201 US-Dollar eine Long-Position eröffnen, wie wir in einer vorhergehenden Analyse vorgeschlagen haben. Das erste Ziel liegt bei 16,50 US-Dollar. Sollte das BNB/USD-Paar jedoch unter die Abwärtstrendlinie rutschen, kann es bis auf das jüngste Tief bei 12,1111 US-Dollar fallen.

BSV/USD

Bitcoin SV (BSV) lag in den letzten drei Tagen zwischen dem 20-Tages-EMA und dem 50-Tages-SMA. Uns gefällt die Art und Weise, wie der Kurs sich am 30. Dezember vom 20-Tages-EMA erholt hat. Wenn die Bullen den Kurs über den 50-Tages-SMA steigen lassen, ist eine Rallye auf 113,96 US-Dollar möglich 

BSV/USD Tageschart. Quelle: Tradingview

Die abflachenden gleitenden Durchschnitte und der RSI, der über 50 liegt, signalisieren, dass der Verkaufsdruck nachgelassen hat. Daher können Trader ihre Stop-Loss-Limits bei ihren Long-Positionen bei 83 US-Dollar belassen.

Die Bären werden allerdings erneut versuchen, den Kurs unter die Unterstützung bei 92,693 US-Dollar sinken zu lassen, wenn die Bullen es nicht schaffen, den Kurs über den 50-Tages-SMA zu heben. Wenn das gelingt, ist ein Rückgang auf 78,506 US-Dollar möglich. 

XTZ/USD

Tezos (XTZ) fiel am 31. Dezember auf die erste Unterstützung bei 1,20 US-Dollar. Obwohl das Niveau standhielt, ringen die Bullen damit, den Kurs wieder über die gleitenden Durchschnitte klettern zu lassen. Das zeigt, dass auf den höheren Niveaus verkauft wird.

XTZ/USD Tageschart. Quelle: Tradingview

Sollte das XTZ/USD-Paar von den gleitenden Durchschnitten aus nach unten abknicken, steigt die Chance auf einen Rückgang auf 1,10 US-Dollar. Die bärische Überkreuzung der gleitenden Durchschnitte zeigt auch, dass die Bären die Oberhand haben.

Wenn die Bullen den Kurs über die gleitenden Durchschnitte steigen lassen können, ist ein Anstieg auf 1,40 US-Dollar möglich. Allerdings konnten wir keine zuverlässige Kaufkonstellation auf dem aktuellen Niveau finden, so dass wir bei dem Paar neutral bleiben.

XLM/USD

Nachdem es ihm nicht gelungen ist, über den Überkopfwiderstand bei 0,047799 US-Dollar auszubrechen, wird Stellar Lumen (XLM) wahrscheinlich auf 0,042133 US-Dollar fallen. Wenn die Bären die Kryptowährung auf unter 0,042133 US-Dollar sinken lassen, geht der Abwärtstrend wieder weiter.

XLM/USD Tageschart. Quelle: Tradingview

Sollten die Bullen die Unterstützung bei 0,042133 US-Dollar verteidigen, könnte dieses Paar noch ein paar Tage in einer Spanne verbleiben. Ein Ausbruch über die Spanne ist das erste Signal, dass die Bullen wieder im Spiel sind. Wir erhalten ein positives Bild, wenn das XLM/USD-Paar umkehrt und sich über 0,051014 US-Dollar hält. Bis dahin empfehlen wir, noch zu warten und zu beobachten.

Die Ansichten und Meinungen, die hier aufgeführt werden, sind ausschließlich die des Autoren und spiegeln nicht zwangsläufig auch die Ansichten von Cointelegraph wider. Jeder Investment – und Handelsschritt birgt ein Risiko. Recherchieren Sie gut, bevor eine Entscheidung treffen.

Die Marktdaten stammen von der HitBTC-Börse.

Source link

  1. jimxid more info here [url=http://si1denafilfored.com/]viagra (sildenafil citrate[/url] go ekfcjm more helpful hints sildenasilf citrate vs viagra Viagra

  2. You’ve made your point extremely nicely!! drugs from canada

  3. Incredible a good deal of good information! viagra online usa

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

X
Sign In

default-poup